Stadtgemeinde Judenburg
Sie befinden sich hier » Service » Nationalratswahl 2017
Drucken

Informationen zur
Nationalratswahl am 15. Oktober 2017

Achtung Sprengeländerung:

Auf Grund diverser Umstrukturierungen wurde eine Zusammenlegung der vormals 17 Wahlsprengel auf nunmehr 13 Sprengel erforderlich. Die ehemaligen Sprengel 3 (Kinderfreundeheim), 7 (Freiwillige Feuerwehr), 10 (Handelsakademie) und 14 (Wie daham – Senioren Stadthaus) wurden aufgelöst und die betroffenen Straßen auf andere Sprengel aufgeteilt.

Bitte beachten Sie den Hinweis auf Ihr Wahllokal auf der amtlichen Wahlinformation!

Sprengelverzeichnis

Achtung Wahlkartenwählerinnen und Wahlkartenwähler!

 

Einige wichtige Hinweise:

 

# Wer ist in Judenburg wahlberechtigt?

Wahlberechtigt sind

  • alle Männer und Frauen, die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben (das sind bis zum 15. Oktober 2001 Geborene), am Stichtag, dem 25. Juli 2017, die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und in Judenburg ihren Hauptwohnsitz haben.
  • Auslandsösterreicher sind mit gültigem Antrag (Stichtag) wahlberechtigt.

 

# Wahlkarte - Briefwahl

Die Ausstellung einer Wahlkarte kann bei der Stadtgemeinde Judenburg, Wahl- und Meldeamt, Vorderhaus, 1. Stock, Zimmer Nr. 105, schriftlich bis Mittwoch, 11. Oktober 2017, und mündlich bis Freitag, 13. Oktober 2017, 12.00 Uhr, beantragt werden.

Die Ausstellung der Wahlkarten wird voraussichtlich ab 19. September 2017 – sobald die amtlichen Stimmzettel zur Verfügung stehen - erfolgen.

Online-Wahlkartenanträge können ab sofort gestellt werden; dies ist der schnellste und einfachste Weg der Antragstellung.

WICHTIG!

Der Antragsteller hat seine Identität durch Vorlage (bzw. Beischluss einer Ablichtung) eines amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen. Sofern er für eine andere Person eine Wahlkarte beantragt, ist eine vom Wahlberechtigten unterfertigte Vollmacht beizulegen.

Eine telefonische Beantragung von Wahlkarten ist nicht zulässig!

 

# Wo und wie kann ich mit einer Wahlkarte wählen?

Mittels Wahlkarte kann ich meine Stimme Zuge der Briefwahl entweder im In- oder Ausland abgeben oder vor einer Wahlbehörde in jedem Wahllokal in Österreich.

Die Wahlkarte ist ein weißes, verschließbares Kuvert. In der Wahlkarte befinden sich der amtliche Stimmzettel sowie ein beiges, gummiertes Wahlkuvert. Auf der Wahlkarte finden Sie Instruktionen zur Ausübung der Briefwahl.

 

# Die Briefwahl können Sie ausüben, indem Sie

  • zunächst der Wahlkarte den amtlichen Stimmzettel sowie das gummierte beige Wahlkuvert entnehmen, dann
  • den amtlichen Stimmzettel persönlich, unbeobachtet und unbeeinflusst ausfüllen,
  • den ausgefüllten amtlichen Stimmzettel in das beige Wahlkuvert legen, dieses zukleben und in die Wahlkarte zurücklegen und anschließend
  • durch Unterschrift auf der Wahlkarte eidesstattlich erklären, dass Sie den amtlichen Stimmzettel persönlich, unbeobachtet und unbeeinflusst ausgefüllt haben, und schließlich,
  • die Wahlkarte ebenfalls zukleben.

Man kann sofort nach Erhalt der Wahlkarte per Briefwahl wählen, diese muss jedoch spätestens am Tag der Nationalratswahl (Sonntag, 15. Oktober 2017), bis 17:00 Uhr bei einer Bezirkswahlbehörde einlangen. Sie können die Wahlkarte unfrankiert in einen Briefkasten werfen, in einem Postamt aufgeben, bei einer Bezirkswahlbehörde oder in einem Wahllokal – solange dieses geöffnet hat – abgeben.

 

# Amtliche Wahlinformation

Bis spätestens 2. Oktober 2017 erhalten Sie eine „amtliche Wahlinformation“. Diese ist mit Ihrem Namen personalisiert und beinhaltet sämtliche Informationen zur Wahl, wie „Ihren“ Wahlsprengel und die Adresse des Wahllokales bzw. die Wahlzeit.

Bitte bringen Sie diese Karte mit in ihr Wahllokal, Sie erleichtern damit die Wahlabwicklung, da Sie schneller im Wählerverzeichnis gefunden werden.

 

# Wählen im Krankenbett

Für Personen, die Ihr Wahllokal auf Grund von Bettlägerigkeit oder mangelnder Geh- und Transportfähigkeit nicht persönlich aufsuchen können, besteht die Möglichkeit, eine Wahlkarte schriftlich bis Mittwoch, 11. Oktober 2017, bzw. mündlich bis Freitag, 13. Oktober 2017, 12:00 Uhr, bei der Stadtgemeinde Judenburg, Wahl- und Meldeamt, Vorderhaus, 1. Stock, Zimmer Nr. 105, zu beantragen. Diese Personen werden dann am Wahltag von der besonderen Wahlbehörde besucht.

Die besondere Wahlbehörde ist auch für die Patienten im Landeskrankenhaus Judenburg zuständig. (Patienten bitte Wahlkarten besorgen).

Die fliegende Wahlkommission beginnt ihre Tätigkeit am Wahltag um 09.00 Uhr.

 

# Wahltag

AUSWEISPFLICHT am WAHLSONNTAG, 15. Oktober 2017

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen sind wir angewiesen, Sie über folgende Tatsache zu informieren:

AUSWEISPFLICHT im WAHLLOKAL

Als Urkunden oder amtliche Bescheinigungen zur Feststellung der Identität kommen insbesondere in Betracht:

  • Personalausweis
  • Reisepass
  • Führerschein
  • überhaupt alle amtlichen Lichtbildausweise

Wenn Sie der Mehrheit der Wahlbehörde nicht persönlich bekannt sind, werden Sie ohne Ausweis nicht zur Wahl zugelassen.

(Die amtliche Wahlinformation gilt nicht als Ausweisdokument!)

 

# Wahlzeit in Judenburg

Sprengel 1 bis 13                               07.00 - 13.00 Uhr

Wahlsprengel 2 - Wahlkartenwahllokal
Barrierefreies Wahllokal – Sprengelfremde Wähler benötigen eine Wahlkarte
Volksschule Judenburg Stadt
Herrengasse 22
Eingang über die Schulgasse               07.00 bis 13.00 Uhr


Besondere Wahlbehörde
(fliegende Wahlkommission)                09.00  bis 12.00 Uhr

 

# Kontakt und Öffnungszeiten

Stadtgemeinde Judenburg, Hauptplatz 1, 8750 Judenburg
Wahl- und Meldeamt, 1. Stock, Zimmer Nr. 105
Tel.: 03572/83141/227, 228 oder 265
FAX: 03572/83141/222
E-Mail:            m.ruckhofer@judenburg.at
                      e.fuehrer@judenburg.at
                      b.lex@judenburg.at

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
                        Montag und Donnerstag von 15.00 bis 17.00 Uhr

Wir informieren Sie gerne!